Ihre Website als Verkäufer

Eines vorweg: Der Titel stimmt so nicht ganz. Denn Ihre Website kann einen guten (menschlichen) Verkäufer nie ersetzen. Aber sie kann Ihnen eine Menge Arbeit abnehmen.

Machen Sie Ihre Website in 10 Punkten zum Verkäufer:

1. Lernen Sie aus Ihren Stärken!
Falls Sie Ihre derzeitigen Stärken noch nicht kennen, binden Sie Ihre Website in Google Analytics ein. Schauen Sie sich Ihre „besten“ Seiten genau an und überlegen Sie, warum sich Ihre Besucher so gerne dort aufhalten. Sind es Bilder, interaktiver Inhalt, Berichte,…?

2. Schaffen Sie Ordnung!
Sind Ihre Menüpunkte wirklich noch dort, wo sie hingehören oder kam über die Jahre der ein oder andere Inhaltsbereich unkontrolliert dazu? Überdenken Sie die bestehenden Strukturen und vielleicht können Sie das eine oder andere sogar zusammenfassen.

3. Bereiten Sie Ihren Inhalt benutzerfreundlich auf!
Benutzerfreundlich heißt in diesem Fall, dass Ihre Besucher mit maximal 3 Klicks finden, wonach sie suchen. Aussagekräftige Bilder, farbliche Hervorhebungen von Buttons und Textlinks, griffige Überschriften und eine sinnvolle interne Verlinkung Ihrer einzelnen Seiten helfen dabei.

4. Schreiben Sie nutzenorientiert!
Verraten Sie Ihren Besuchern schon in der Überschrift bzw. in der Zwischenüberschrift, was sie von Ihrer Leistung oder Ihren Produkten haben. Auf diese Weise bleibt auch beim Scannen (dem raschen „Überfliegen“ des Textes) der entscheidende Vorteil Ihres Angebots hängen. Mehr Tipps zum Thema “Schreiben im Web”

5. Zeigen Sie, was Sie haben!
Bilder sagen mehr als Worte… Zeigen Sie Ihre Produkte her, stellen Sie Ihre Mitarbeiter vor und lassen Sie Ihre Besucher wissen, was Sie erwartet. Denn was wir mit eigenen Augen sehen, glauben wir viel lieber…

6. Lassen Sie Ihre Besucher teilhaben!
Aktuelle Neuigkeiten auf Ihrer Website haben zwei entscheidende Vorteile:
Erstens stärken (persönliche) Einblicke ins Unternehmen die Kundenbindung enorm. Egal ob Fortbildung, Produkteinführung oder Firmenausflug: In diesem Bereich Ihrer Website haben Sie den längsten und engsten Kontakt zu Ihren Besuchern. Nutzen Sie ihn!
Zweitens schätzen auch Suchmaschinen aktuellen Inhalt. Er garantiert, dass es sich bei der Website um eine aktuelle, gewartete und relevante Seite handelt. Auf diese Weise sammeln sie wertvolle Punkte in Ihrem Suchmaschinen-Ranking.

7.  Bieten Sie mehr(wert)!
Was könnte Ihre Besucher noch interessieren? Weiterführende Informationen zum Thema, an einen Versandkostenrechner, ein Unternehmensvideo, die Vernetzung zu Ihren anderen Mediakanälen (z.B. auf Facebook, Twitter oder Ihrem eigenen Blog), Bedienungsanleitungen und Handbücher, ein Glossar für erklärungswürdige Begriffe, Tipps vom Profi, und vieles, vieles mehr…

8. Konzentrieren Sie sich aufs Wesentliche!
Prüfen Sie kritisch, ob Ihr Webdesign wirklich Ihre Botschaft unterstützt (und nicht behindert).  Achten Sie auf einen ruhigen Texthintergrund, eine Laufweite (Zeilenlänge) von ca. 11 Wörtern und vermeiden Sie irritierende Signale wie permanent durchlaufenden Text oder andere ständige optische Signale.

9.  Optimieren Sie sich nach oben!
Nutzen Sie einfache Suchmaschinenoptimierungs-Möglichkeiten und vergeben Sie auf jeden Fall für jede Seite die Meta-Tags „Titel“ und  „Description“. Verwenden Sie Ihre bevorzugten Suchbegriffe in  Überschriften (h1, h2, h3…), bei Bildbeschreibungen und im Fließtext.

10.  Bleiben Sie dran!
Eine Website lebt durch aktuellen Inhalt und einer zeitgemäßen Optik. Nehmen Sie sich einmal im Monat Zeit, um aktuelle Inhalte bereitzustellen, Ihre Analytics-Auswertungen zu überprüfen und ggf. gegenzulenken.

 

Weitere News

23.08.2018

Tresortüren, öffnet euch

Am 30 August ist es soweit: Der TRESOR am Oberen Stadtplatz 31 in Waidhofen a/d Ybbs öffnet seine schweren Eisentüren. Dahinter warten die Schätze des neu gegründeten Handwerk Eisenstraße Kollektivs.

13.03.2018

Konstruktive Kommunikation und andere Karriere-Booster

Ein Blick in den frühlings-sonnigen Seminarraum mit Barbara Pirringer
23.01.2018

Strahlende Ergebnisse an FH St. Pölten

Beeindruckende Jubiläumsberichte erstellten die Studentinnen der FH St. Pölten für Hofer-Kerzen unter Anleitung von Lektorin Barbara Pirringer
06.11.2017

Webtext-Tipp: Text-Struktur für Besucher und Suchmaschine

​Finden der passenden Keywords geht’s jetzt um die richtige Struktur von Webtexten. WIE der Inhalt aufbereitet ist hat nämlich hohen Einfluss auf Ihre Suchmaschinenplatzierung.

10.10.2017

Webtext-Tipp: Keywords

Wie Sie die passenden Keywords für Ihre Webtexte finden – 5 einfache Tipps
02.10.2017

Text-Tipp: Das Beste kommt zum Schluss

Sie brüten über’m weißen Blatt. Der Cursor blinkt |   |   |   |. Seit gefühlten Stunden starren Sie auf den Bildschirm und sie will Ihnen einfach nicht einfallen:

Headlines finden

Ihr Erfolgsprojekt

​ Jedes Projekt beginnt damit, vorab die richtigen Fragen zu stellen.

Nutzen Sie den P&R Projektcheck als Checkliste für die ersten wichtigen Schritte zu Ihrem erfolgreichen Marketingprojekt.

Wir nehmen uns Zeit für Sie

Barbara Pirringer, BA

+43 650 / 56 21 572
pirringer@pundr.at

​Wolfgang Rechberger, BSc

+43 664 / 46 46 333
rechberger@pundr.at

P&R Agentur für strategische & visuelle Kommunikation

Kapuzinergasse 6, 3340 Waidhofen an der Ybbs, Austria/Österreich

Bild-CAPTCHA
Geben Sie bitte die obigen Zeichen ein.