Stadtmarketing 4.0 – Digitalisierung als Fluch oder Segen?

Was bedeutet eigentlich Stadtmarketing? Welchen Trends und Herausforderungen steht der innerstädtische Handel gegenüber? Und muss es wirklich ein Online-Shop sein, um in Zukunft noch Geschäft zu machen?

Diese Fragen standen bei der Veranstaltung „Stadtmarketing“ der Sparte Handel der Wirtschaftskammer NÖ und dem Verein Stadtmarketing Waidhofen a/d Ybbs im Zentrum.

Stadtrat Kurt Hraby führte die Besucherinnen und Besucher anderer niederösterreichischer Gemeinden und Marketingorganisationen durch die Stadt. Dabei ging er auf Waidhofens Stadtentwicklungskonzept und Leerflächenmanagement ein. Stadtmarketing-Obmann Fritz Hölblinger erklärte die Agenden und Strukturen des Vereins und stellte Schwerpunktaktionen und „Best Practices“ vor.

Als Waidhofner Kommunikationsagentur und jüngster Partner der Stadt Waidhofen in Sachen Website und Tourismusdrucksorten konnten wir uns im Rahmen dessen als Ansprechpartner und Projektbegleiter vorstellen.

„Es genügt nicht, ein schönes Schaufenster zu haben“, bringt es WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl in der Begrüßung auf den Punkt. Die Digitale Transformation ist in vollem Gange. Was genau gerade in unserer Gesellschaft passiert und welchen Einfluss das auf unser Kaufverhalten hat, dem ging Mag. Roland Murauer von CIMA auf den Grund.

Hier ein paar Kernpunkte des Vortrags:

  • Einem österreichischen Online-Umsatz von 3,3 Mrd. Euro stehen die Online-Ausgaben der Österreicherinnen und Österreichern mit 5,9 Mrd. gegenüber. Das heißt, dass 2,6 Mrd. Euro ins Ausland gehen und nicht der Wertschöpfung im Land dienen.
  • Das austauschbare Angebot von Kleinstädten ist vom Online-Handel am stärksten „bedroht“. Kleinststädte und Dörfer sind schon längst auf die Rolle Nahversorger reduziert.
  • Maximales Sortiment statt maximaler Verkaufsfläche – so das Zukunftsszenario. Doch nicht nur Umfang, auch Produktpräsentation spielen eine wichtige Rolle, will man die Kunden vor Ort beeindrucken und ihnen ein komfortables Einkaufserlebnis bieten (Stichwort „convenience-orientierte Stadtgestaltung).
  • Erfolg beginnt auf Google. 82 % der Konsumenten suchen vorab auf Google nach dem passenden Geschäft. GEFUNDEN WERDEN ist also das Gebot der Stunde, selbst wenn der Kauf nicht online stattfinden muss.
  • … Was auch nicht immer sein muss: Für einen funktionierenden Onlinehandel bedarf es eines umfassenden ERP-Systems, Logistik und Distribution und nicht zuletzt Online-Know-how. Nicht für jedes Geschäft und jede Branche ist ein Onlineshop die Lösung, geschweige denn das Erfolgsrezept.
  • Die gute Nachricht: Rund 80 % der Konsumentinnen und Konsumenten werden auch in Zukunft stationär einkaufen.

Welche Online-Instrumente und Kanäle denn eigentlich existieren und wie sie „ticken“, demonstrierte anschließend Michael Reiter von New Media. Er veranschaulichte die „Bevölkerungszahlen“ von Facebook gegenüber China, Indien und Co. Damit einhergehend verwies der Social Media Experte auf die geringe Relevanz klassischer Medien bei den so genannten „Digital Natives“ (Geburtsjahr rund um 2000 und jünger) – Wo und wie sind die heutigen und morgigen Kunden also erreichbar? Tipps und Hinweise auf mühelose, oft kostenlose Onlineangebote rundeten den informativen Nachmittag ab.

Förderungen im Bereich Stadtmarketing bietet NAFES (Regionalentwicklung) sowie die WKNÖ (Unternehmerservice / Bereich Betriebswirtschaft & Management). Bei letzterem sind wir von P&R als geförderter Berater gelistet und können gerne mit Ihnen die Fördermöglichkeit Ihres Vorhabens klären. 

Wenn Sie Interesse an einer zukunftsfähigen Weblösung haben, kontaktieren Sie uns. Das Beispiel der Stadt www.waidhofen.at finden Sie als Case-Study aufbereitet und steht zum Download bereit. 

 

 

 

Das Fazit aus Stadtmarketing 4.0: 

  1. Stadtmarketing und die oft kleinen und unerfahrenen Gewerbetreibenden müssen sich definitiv verstärkt mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen. Gleichzeitig gilt es, den eigenen, machbaren Weg zu finden und konsequent zu gehen.
  2. Online ist nicht alles. Glücklicherweise gelang es uns im Schlusswort auf das „magische Dreieck“ MARKE – MITARBEITER – MEHRWERT einzugehen. Drei Bereiche, in denen gerade stationäre Händler großes Potenzial zur Profilierung und Wettbewerbsfähigkeit nutzen könnten.  Einen Beitrag zu diesem Thema finden Sie auf Barbara Pirringers Blog www.potenziale-nutzen.at.
  3. Stadtmarketing geht uns alle an. Eine gesellige Innenstadt, Geschäfte des täglichen Bedarfs, schnell noch einen Kaffee zwischendurch – dieses Bild gilt es sensibel und klug zu zeichnen. Ansonsten müssen wir auch bald den Coffee to go online bestellen … 

Weitere News

10.10.2017

Webtext-Tipp: Keywords

Wie Sie die passenden Keywords für Ihre Webtexte finden – 5 einfache Tipps
02.10.2017

Text-Tipp: Das Beste kommt zum Schluss

Sie brüten über’m weißen Blatt. Der Cursor blinkt |   |   |   |. Seit gefühlten Stunden starren Sie auf den Bildschirm und sie will Ihnen einfach nicht einfallen:

Headlines finden
11.09.2017

Text-Tipp: Verständlich schreiben

Gute Vorbereitung ist der erste Schritt zu einem verständlichen Text. Der Rest geht dann fast von alleine …
04.09.2017

Text-Tipp: Alltägliche Mitteilungen auf dem Punkt

Eigentlich möchten Sie nur ein kurzes Mail schreiben, aber das will einfach nicht so recht gelingen?
07.03.2017

logoshuffle

oder wie wir als Agentur über automatisierte Logoentwicklung denken

Agenturen über automatisierte Logoentwicklung
17.02.2017

Inspiration am Metal Highway

Zum zweiten Mal fand im Kristallsaal des Schloss Rothschild in Waidhofen/Ybbs die hochkarätige Veranstaltung „Startup Metall Highway“ Vol.2 der Eisenstraße statt, unterstützt von

Ihr Erfolgsprojekt

​ Jedes Projekt beginnt damit, vorab die richtigen Fragen zu stellen.

Nutzen Sie den P&R Projektcheck als Checkliste für die ersten wichtigen Schritte zu Ihrem erfolgreichen Marketingprojekt.

Wir nehmen uns Zeit für Sie

Barbara Pirringer, BA

+43 650 / 56 21 572
pirringer@pundr.at

​Wolfgang Rechberger, BSc

+43 664 / 46 46 333
rechberger@pundr.at

P&R Agentur für strategische & visuelle Kommunikation

Kapuzinergasse 6, 3340 Waidhofen an der Ybbs, Austria/Österreich

Bild-CAPTCHA
Geben Sie bitte die obigen Zeichen ein.